Themen 2023

neu: Update Preiskatalog der Hausser Elastolin Masse Figuren 7 cm - "The Spirit of 76" Massefiguren

Hausser Elastolin Independence Masse Amerikanische Unabhängigkeit "American Revolution" - Trommler Hausser Elastolin Masse 7 cm Serie
Hausser Elastolin Figurenmuseum Das patriotische Gefühl der Freiheit, war auch Hausser ein paar schöne Figuren wert!

Artikel The Spirit of 76 von Asko Schröder mehr

Mutmaßungen zu Bosniaken bei Lineol von Asko Schröder

Lineol Standardserie Figurenmuseum Kaiserlicher Schütze links und Bosniake rechts beide Lineol 9 cm Standard Serie Sammlung A. Schröder

Gelegentlich tauchen auf dem Markt hechtgraue Soldaten mit türkischem Fez auf. Während Timm&Pfefferkorn diese Figuren in ihrem 2. Band als Türken einordnen, gibt es andere Spuren, die sich verfolgen ließen.

 

Seit 1878 hatten Österreich-ungarische Truppen im Nachgang des Berliner Kongresses Bosnien und Herzegovina besetzt, 1908 erfolgte die Annexion. Truppen wurden ausgehoben und in mehr oder weniger orientalisierte österreichische Uniformen gesteckt, ganz nach der Tradition der alten österreichischen Militärgrenze, die jahrhundertelang das Grenzgebiet der Habsburgermonarchie gegen das Osmanische Reich verteidigten.

 

Auch in den Spielzeugläden spiegelte sich das wieder, wenn auch nur am Rande. Wer die “hechtgrauen” Figuren von Lineol kennt, wird problemlos feststellen, dass sich die Bemalung signifikant von der des Konkurrenten Hausser unterscheidet. Haussers Blaugrau hat mit Lineols hellem Grau nichts gemeinsam. Umso signifikanter, dass sich die angeblichen Türken in grauer Uniform sehr exakt an genau dieser Uniformfarbe orientieren, was vermuten lässt, dass es sich bei den grauen Gestalten eben nicht um Osmanen sondern um Bosniaken handelt. Die im Timm-Pfefferkorn-Band 2 abgebildete Figur eines angeblich türkischen Sturmfahnenträgers weist ein paar “Macken” auf, die auf eine nachträgliche Umgestaltung durch Händler oder Sammler schließen lassen könnten. Jedenfalls hat die “feldgraue” Uniform der vorgeblichen Türken von Lineol absolut nichts mit den tatsächlichen Uniformen des Osmanischen Reiches während des 1. Weltkrieges zu tun. Es wäre Lineol gewiss peinlich gewesen, trotz existierender Uniformbücher des Verlags Moritz Ruhl einen derartigen uniformtechnischen Fehlgriff zu tätigen, zumal die bosnische Uniform absolut korrekt passen würde.  

©Asko Schroeder figurenmuseum 2023